Herzlich Willkommen

 

18.07.2018 in Pressemitteilung von Henning Homann

Homann: Neue Perspektive für Langzeitarbeitslose

 

Thema: Arbeitsmarkt

Henning Homann, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag und Sprecher für Arbeitsmarktpolitik, am Mittwoch zum Beschluss des Bundeskabinetts für ein Programm gegen Langzeitarbeitslosigkeit

Homann: Neue Perspektive für Langzeitarbeitslose 
+++ Arbeitslosigkeit darf kein Schicksal sein +++ Zuschüsse auf Basis der Tariflöhne berechnen +++

„Staatlich geförderte Jobs werden Langzeitarbeitslosen und deren Familien neue Perspektiven eröffnen. Arbeitslosigkeit darf kein Schicksal sein“, so Henning Homann.  „Gut, dass der Gesetzentwurf von SPD-Bundesarbeitsminister Hubertus Heil auch darauf zielt, die Betroffenen über die Vermittlung in eine Arbeit hinaus zu betreuen. Sachsen hat hier vor allem mit seinem eigenen Programm ‚Tandem‘, aber auch mit dem Programm ‚Sozialer Arbeitsmarkt‘  bei der gezielten Betreuung Langzeitarbeitsloser und deren Kindern bereits vorgelegt und gute Erfahrungen.“ 

03.07.2018 in Pressemitteilung von Henning Homann

„Lieblingsplätze für Alle“ fördert barrierefreies Bauen in Mittelsachsen

 

45.900 Euro zusätzliche Landesmittel für gleichberechtigte Teilhabe

Bereits seit 2014 werden mit dem Landesprogramm „Lieblingsplätze für Alle“ Investitionen gefördert, die barrierefreies Bauen und damit die gerechte Teilhabe für Menschen mit Behinderungen zum Ziel haben. Nun werden vom Freistaat weitere Mittel in Höhe von 600.000 Euro bereitgestellt, von denen 45.900 Euro nach Mittelsachsen fließen.

„Dass Menschen mit Behinderung der barrierefreie Zugang zu gesellschaftlicher Teilhabe ermöglicht wird, ist kein Luxus, sondern ihr gutes Recht. Von Barrierefreiheit profitieren allerdings viel mehr Menschen, gerade Familien mit Kindern und Seniorinnen und Senioren. Deshalb freue ich mich sehr, dass die Mittel im Landesprogramm noch einmal erhöht werden. Mittelsachsen hat in den vergangenen Jahren nahezu alle zur Verfügung stehenden Mittel ausgeschöpft. Auch die zusätzlichen 45.900 Euro werden helfen, unseren Landkreis barrierefreier und damit ein Stück gerechter zu machen“, so Henning Homann, Döbelner Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der SPD Mittelsachsen.

27.06.2018 in Pressemitteilung von Henning Homann

Homann: Frisches Geld für unsere Schulen

 

Rund 200 Millionen Euro Fördermittel für den Schulhausbau in Sachsen

„Der Landkreis Mittelsachsen erhält rund 14,1 Millionen Euro aus dem neuen Programm „Invest Schule“, das der Freistaat mit Geldern des Bundes und Landesmitteln aufgelegt hat. Damit geben wir dem Schulhausbau einen Schub und können wichtige Projekte angehen“, so Henning Homann zu der jetzt beschlossenen Verwaltungsvorschrift für die Verwendung der Gelder. 

„Vernünftige Lern- und Arbeitsbedingungen für Schüler und Lehrer sind die eine Seite der Medaille. Gleichermaßen wichtig ist, dass wir das Verfahren zur Verwendung der Gelder so unbürokratisch wie möglich gestalten. Dieser Wunsch ist in vielen Gesprächen mit Kommunalpolitikern, unter anderem im Rahmen meiner Kommunaltage, immer wieder an mich herangetragen worden“, so der Döbelner Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der SPD Mittelsachsen.

26.06.2018 in Pressemitteilung von Henning Homann

Homann: Mindestlohn-Erhöhung dringend geboten

 

Thema: Mindestlohn
 
Henning Homann, stellvertretender Vorsitzender und Sprecher für Arbeitsmarktpolitik der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zur heute von der Mindestlohn-Kommission vorgeschlagenen Erhöhung des Mindestlohnes auf 9,35 Euro:
 
Homann: Mindestlohn-Erhöhung dringend geboten
+++ deutlichere Steigerungen in Zukunft notwendig +++ mehr Kontrollen zur Durchsetzung des Mindestlohns +++
 
"Die geplant Erhöhung des Mindestlohns in zwei Stufen auf 9,35 Euro ist dringend geboten. Der Mindestlohn hat vielen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Sachsen Lohnzuwächse beschert und auch die durchschnittlichen Löhne verbessert. Höhere Löhne sichern Sachsens wirtschaftliche Zukunft und attraktive Arbeitsplätze vor Ort. Ich hätte mir eine höhere Steigerung gewünscht. 12 Euro Mindestlohn, wie von Olaf Scholz vorgeschlagen, sind in der Perspektive notwendig. Denn höhere Löhne sind der beste Schutz vor Altersarmut.

17.06.2018 in Ankündigungen von Henning Homann

Lehrerverbeamtung – und nun?!

 

+++ Dienstag, 19. Juni 2018, 19:00 – 21:00 Uhr / Bürgerbüro auf dem Niedermarkt, Breite Straße 5, 04720 Döbeln +++

Was verbirgt sich hinter dem Handlungsprogramm zur nachhaltigen Sicherung der Bildungsqualität im Freistaat Sachsen?

Anfang März wurde das neue Handlungsprogramm gegen den Lehrermangel vorgestellt. Mit einem Volumen von rund 1,7 Milliarden Euro bis einschließlich 2023 ist es die mit Abstand größte Investition in das sächsische Bildungssystem, hinter der sich ein deutlicher Richtungswechsel verbirgt.

„Mit dem Handlungsprogramm gehen wir die Sicherung der Lehrerbedarfe endlich entschieden an und ermöglichen langfristige Personalplanung. Während der Verhandlungen stand für die SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag die Anerkennung für alle Lehrkräfte und die Gerechtigkeit im Klassenzimmer immer im Vordergrund. Das Handlungsprogramm enthält zahlreiche Maßnahmen. Die umstrittene Lehrerverbeamtung ist wohl die bekannteste. Doch auch weitere Maßnahmen sollen zur Attraktivitätssteigerung des Lehrerberufs beitragen“, erklärt der Döbelner Landtagsabgeordnete und SPD-Fraktionsvize Henning Homann.

Facebook

Besucher:198228
Heute:7
Online:1